EmotionAid® Kurse

EmotionAid® Kurse

Die Teilnehmenden lernen:

  • Die Theorie von EmotionAid®
  • Was passiert im Gehirn, wenn wir ängstlich und gestresst sind
  • Stress erkennen und bei sich und anderen entladen
  • Erste Anzeichen von ungesundem Stress erkennen und das Nervensystem regulieren
  • Anhäufung von Stress im Körper vermeiden und Resilienz stärken
  • Selbstkontrolle wiedererlangen und in Stresssituationen oder akuten Angstzuständen behalten können
  • Anwendung der 5 Schritte während und nach stressigen Situationen
  • Anwendung der 5 Schritte, um Stress und Angstzustände zu vermeiden

Wählen Sie die passende Option für Ihr Unternehmen:

  1. Einführung in EmotionAid®: (Dauer: 1,5-2 Stunden)
  2. Eintägiges EmotionAid® Training: Selbstregulierung (Dauer: 8 Stunden)
  3. Dreitägiges EmotionAid® Training (Dauer 3 x 8 Stunden)
  4. Maßgeschneidertes EmotionAid® Training
 

1. Einführung in EmotionAid®: (Dauer: 1,5-2 Stunden)

Die EmotionAid® Einführung gibt Ihnen Einblicke in die theoretischen Grundlagen von EmotionAid® und beschreibt die unterschiedlichen Trainingsoptionen. Die Einführung beinhaltet eine Demovorführung und eine kurze praktische Übungssession.

 

2. Eintägiges EmotionAid® Training: Selbstregulierung (Dauer: 8 Stunden)

Trainingsinhalt: Selbstregulierung lernen, um Stress mit traumatischer oder anderer Ursache zu bewältigen; Resilienz stärken

Zielgruppe: Das Training steht allen Personen offen.

 

3. Dreitägiges EmotionAid® Training (Dauer 3 x 8 Stunden):

Trainingsinhalt: Emotionale Erste Hilfe für Fachkräfte, die Menschen mit chronischem traumatischem Stress helfen; Tools für kontinuierliche Selbstregulierung und Burnout-Vorbeugung.

Zielgruppe: Personen, die mit anderen Menschen in Stresssituationen zusammenarbeiten; Therapeuten im Erziehungswesen; Mitarbeiter von psychischen/psychiatrischen Einrichtungen; Notärzte und Mitarbeiter im Ambulanzdienst; medizinisches Personal etc.

 

4. Maßgeschneidertes EmotionAid® Training:

Trainingsinhalt: Emotionale Erste Hilfe für Fachkräfte, die Menschen mit chronischem traumatischem Stress helfen; Werkzeuge für kontinuierliche Selbstregulierung und Burnout-Vorbeugung.;

 

Zielgruppe: Schulen, Krankenhäuser, telefonische Notdienste, Polizei, Feuerwehr etc.